PEB

PEB

Ankommen in der digitalen Wirtschaft
Einstieg in die Informationstechnologie für Arbeitslose
Ein Projekt im Rahmen des Programms
Partnerschaft – Entwicklung – Beschäftigung“
(01.05.2019 – 29.02.2020)


Kooperationspartner (Auswahl):

  • Bezirkliches Bündnis für Wirtschaft und Arbeit Lichtenberg
  • Untere Denkmalschutzbehörde Lichtenberg
  • Büro für Wirtschaftsförderung
  • des Bezirksamts Lichtenberg
  • pro futura e.V.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit.


Wer kann mitmachen?

Alle von Arbeitslosigkeit Betroffenen und –
vorzugsweise aus Lichtenberg

Teilnahme-Rahmen

  • Freiwillige und kostenlose Teilnahme
  • Abschluss einer Zielvereinbarung
  • Versicherungsschutz
  • Aufwandsentschädigung für Fahrten
  • Teilnahmenachweis (Zertifikat)


Zeitlicher Rahmen

Ein Einstieg in das Projekt ist jederzeit möglich.
6 – 8 Stunden pro Woche sollten Sie für das Projekt einplanen.

Sie können bis zu einem Jahr im Projekt tätig sein;
es sind aber auch kürzere Zeiten möglich,
z. B. 3 bis 6 Monate.


Was bieten wir?

Vermittlung von Kenntnissen und Kompetenzen
– auch für Menschen ohne Vorkenntnisse:

  • Mit PC, Internet, Digitalkamera umgehen lernen
  • Im Team zusammenarbeiten können
  • Sich mit dem sozialen Netzwerk im Bezirk vertraut machen
  • Museen und Veranstaltungen zu Geschichte und Gegenwart Lichtenbergs besuchen


Was passiert im Projekt?

Mitarbeit an einem konkreten Vorhaben:
„Erfassung von Daten zu historisch interessanten Gebäuden auf dem ehemaligen MfS-Gelände im Bezirk Lichtenberg“

Tätigkeiten entsprechend Kenntnisstand und
zeitlichen Möglichkeiten der Teilnehmenden,
„learning by doing“, z. B. Daten erfassen, am PC eingeben, Dokumentationen zusammenstellen, Fotografieren


außerdem:

  • Qualifizierungsveranstaltungen
  • Workshops, z. B. zu Beruflichen Qualifikations- und Einsatzmöglichkeiten
  • Denkmaldokumentation am PC
  • Arbeitsrecht im Alltag
  • Interessante Museums- und Veranstaltungsbesuche

Was kommt dabei für Sie raus?

Ihnen eröffnen sich neue Perspektiven:

Sie finden (wieder) Anschluss an den Umgang
mit moderner PC-Technik, einschließlich Internet, Handy-Nutzung usw.

Sie lernen u.a. Text und Bild am PC zu kombinieren,Tabellen zu erstellen und dies im Arbeits- und Alltagsleben anzuwenden.

Sie üben sich in Teamarbeit und Konfliktbewältigung
– unabdingbare Voraussetzung für soziale Integration.

Sie erhalten von uns jede Unterstützung,
um sich um Arbeit bzw. Weiterbildung zu bewerben
– bis hin zur Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.

Sie lernen Ihren Kiez, den Bezirk
und deren Geschichte besser kennen.


Noch Fragen?

Wenn Sie interessiert sind,
rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns einfach!


So erreichen Sie uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Straßenbahn:

M5, M6, M8 bis S-Bhf. Landsberger Allee

Bus:
156/200 Haltestelle Kniprodestr./Storkower Str.

S-Bahn:
Station: Landsberger Allee


Ihr Ansprechpartner bei uns:

Steremat AFS GmbH
Herr Daniel Rothenbeck
Storkower Straße 99
10407 Berlin


Tel.: (030) 44 36 1910
Mail: info(at)steremat-afs.de


Oder erfahren Sie hier mehr
über unsere anderen